13. Dezember 2018. DEICHMANN-Distributionszentrum Feuchtwangen versorgt Süddeutschland seit 30 Jahren mit Schuhen
1,7 Millionen Paar Schuhe auf 18.500 Quadratmetern

Feuchtwangen, 11.12.2018. Rund 450 Millionen Paar Schuhe hat das Distributionszentrum Süd in Feuchtwangen in 30 Jahren bearbeitet – und nimmt damit einen hohen Stellenwerk in der Logistik von Europas größtem Schuhhändler ein. In diesem Dezember feiert das Logistikzentrum Jubiläum. Das Warenverteilzentrum versorgt 265 Geschäfte der DEICHMANN SE. Es beliefert den Süden Deutschlands sowie die zum Unternehmen gehörigen Filialen in Italien, Kroatien, Bosnien und Serbien. Das Distributionszentrum ist eines von fünf Warenverteilzentren der DEICHMANN SE in Deutschland. Rund 100.000 Paar Schuhe verlassen das Lager in Spitzenzeiten täglich.

Weiterlesen

30. November 2018. DEICHMANN-Distributionszentrum Wolfen versorgt Mittel-und Ostdeutschland seit 20 Jahren mit Schuhen
1,5 Millionen Paar Schuhe auf 18.000 Quadratmetern

Bitterfeld-Wolfen, 29.11.2018. 1,5 Millionen Paar Schuhe hat das Distributionszentrum Ost in Bitterfeld-Wolfen vorrätig und nimmt damit einen hohen Stellenwert in der Logistik von Europas größtem Schuhhändler ein – und das bereits seit 20 Jahren. In diesem Jahr feiert das Logistikzentrum Jubiläum. Das Warenverteilzentrum versorgt 240 Geschäfte der DEICHMANN SE in Mittel- und Ostdeutschland. Zudem beliefert es DEICHMANN Filialen in Russland, die Tochtergesellschaft Roland und ist für die Auslieferung der Onlineshop-Bestellungen von Roland und MyShoes zuständig. Das Distributionszentrum ist eines von fünf Warenverteilzentren der DEICHMANN SE in Deutschland. Rund 100.000 Paar Schuhe verlassen das Lager in Spitzenzeiten täglich.

Weiterlesen

28. November 2018. DEICHMANN engagiert sich für Verbraucherschutz für Geflüchtete
Schuheinzelhändler unterstützt die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz

Essen, 28. November 2018 – Die DEICHMANN SE unterstützt die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz bei ihrem Schwerpunktthema „Verbraucherschutz für Geflüchtete.“ Geflüchtete kennen die Gepflogenheiten auf dem deutschen Konsummarkt häufig nicht und es bestehen sprachliche Barrieren. Durch ihr Unwissen über ihre Rechte und Pflichten als Konsumenten können sie in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Aus diesem Grund setzt die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz hier einen inhaltlichen Schwerpunkt, zum Beispiel mit der Förderung konkreter Projekte für diese Zielgruppe. Die Unterstützung von DEICHMANN fließt in den „Fonds für Verbraucherbildung“, aus welchem die Stiftung aktuell zwei Projekte für Ge-flüchtete fördert: zum einen das Projekt „WEBiTIPP“, das online Tipps zum Verbraucherschutz für diese Zielgruppe gibt. Darüber hinaus werden in einem zweiten Projekt AWO-Mitarbeiter zum Thema Verbraucherschutz für Geflüchtete geschult.

Weiterlesen

13. November 2018. DEICHMANN-Förderpreis
Sieger des DEICHMANN-Förderpreises für Integration 2018 stehen fest

Bildungschancen sind in Deutschland häufig ungleich verteilt. Das liegt nicht selten am familiären Hintergrund, kann aber auch mit Krankheit, Behinderung oder einer falschen Weichenstellungen auf dem persönlichen Lebensweg zu tun haben. Eine Förderung für benachteiligte Kinder und Jugendliche ist daher enorm wichtig, um Zukunftschancen zu verbessern. Zum 14. Mal zeichnet der DEICHMANN-Förderpreis für Integration Projekte aus, die genau hier ansetzen und sich in herausragender Weise für benachteiligte Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund einsetzen. Dazu gehören Unternehmen, die Kindern und Jugendlichen, die z. B. ihre Ausbildung oder Schullaufbahn abgebrochen haben, eine zweite Chance geben. Es sind aber auch Initiativen, die Freizeit- und Bildungsangebote für Benachteiligte organisieren, oder Schulen, die spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche bei der Integration in die Gesellschaft realisieren. Am 06. November 2018 überreichte Heinrich Deichmann, Initiator und Vorsitzender des Verwaltungsrates der DEICHMANN SE, zehn Projekten Preisgelder in Höhe von insgesamt 100.000 Euro.

Weiterlesen

12. Oktober 2018. DEICHMANN bereitet Weg für weitere
internationale Expansion
Schuheinzelhändler schließt Partnerschaft mit Retail-Unternehmen AZADEA Group über Weiterentwicklung in der MENA-Region; erstes DEICHMANN-Geschäft im Franchise-Modell eröffnet 2019 in Dubai

Essen, 12. Oktober 2018 – Die DEICHMANN SE setzt ihr internationales Wachstum in einer neuen Dimension fort. Das Unternehmen plant in den kommenden Jahren den Markteintritt in der MENA-Region (Middle East & North Africa). Dazu hat der Schuheinzelhändler eine langfristige Partner-schaft mit der AZADEA Group geschlossen. Dabei handelt es sich um ein führendes Lifestyle-Einzelhandelsunternehmen, das seit 40 Jahren in der MENA tätig ist und derzeit über 50 führende internationale Franchise-Konzepte in den Bereichen Mode & Accessoires, Essen & Trinken, Heim-textilien, Sportartikel, Multimedia und Beauty betreibt. Die Eröffnung des ersten Geschäfts auf der Arabischen Halbinsel unter dem Namen DEICHMANN ist 2019 in Dubai geplant.

Weiterlesen

28. September 2018. Zukunft durch Innovation: DEICHMANN vereinbart Kooperation mit zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen
Schuheinzelhändler engagiert sich bei der Förderung des technischen Berufsnachwuchses

Essen, 28. September 2018. – Ob der neugeschaffene Ausbildungsgang „Kaufmann im E-Commerce“, Arbeitsplätze im Bereich Softwareentwicklung, Stellen für Fachinformatiker oder Architekten – für die DEICHMANN SE werden IT- und technische Berufe mit der zunehmenden Internationalisierung und Digitalisierung des Unternehmens immer wichtiger. Jetzt hat Europas größter Schuheinzelhändler eine Kooperation mit dem zdi-Zentrum MINT-Netzwerk Essen geschlossen. zdi steht für „Zukunft durch Innovation.NRW“ und ist mit über 4.000 Partnern aus Wirtschaft, Kindergärten, Schule und Hochschule bundesweit das größte Netzwerk zur Förderung des MINT-Nachwuchses. Unter dem Begriff MINT werden die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik zusammengefasst.

Weiterlesen

20. September 2018. Deichmann Style Talk in Berlin
Diese Influencer wissen’s: Die Herbst-Trends werden „ugly“ und retro

Der Herbst 2018 steht vor der Tür und macht modetechnisch einen Sprung zurück in die 90er. Beim Style Talk in Berlin verraten Fashionistas wie Cheyenne Ochsenknecht und Clea-Lacy Juhn, an welchem Schuh diese Saison kein Weg vorbeiführt.

Sockboots, Ugly-Sneaker und Plateau-Stiefel aus der aktuellen „Style Explosion“ Kollektion von Deichmann stehen ganz im Zeichen der 90er. Der Schuhhändler lud bekannte Influencer zum Talk nach Berlin. Fashionistas wie Cheyenne Ochsenknecht (18), Dana Lohmüller, Anna Wilken (21) und Clea-Lacy Juhn (27) sprachen über die angesagtesten Herbst-Winter-Trends und Fashion-Tricks, aber auch über Mobbing und Hater.

Weiterlesen