Kontinuierliches Wachstum und Unabhängigkeit

Zu Deichmanns Firmengeschichte gehört das Wachstum aus eigener Kraft, ohne Börsengang und Kredite. Auch 2016 setzte das Familienunternehmen seinen Erfolgskurs weiter fort: Weltweit verkaufte DEICHMANN 173 Millionen Paar Schuhe in insgesamt 3.857 Filialen.

In Deutschland, 23 weiteren europäischen Ländern und den USA beschäftigt Deichmann rund 38.252 Mitarbeiter.

Deutschland

Rund 15.750 Mitarbeiter arbeiten in Deutschland für die Deichmann SE in rund 1.424 Filialen (Stand 31.12.2016) sowie in der Verwaltung und in mehreren Zentrallagern für die Verteilung der Schuhe (Distributionszentren). 2017 wird DEICHMANN in Deutschland etwa 370 neue Mitarbeiter einstellen. Das Geschäft in Deutschland macht 40 Prozent des Gruppenumsatzes aus und war zuletzt 2016 von 2,1 Milliarden Euro auf 2,2 Milliarden Euro gestiegen.

Rund 73 Millionen Paar Schuhe gingen 2016 über die Ladentheke der Deichmann-Gruppe in Deutschland.

Österreich

Ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und besondere Freundlichkeit gegenüber den Kunden bescheinigen die österreichischen Konsumenten dem Schuheinzelhändler DEICHMANN. Sie wählten das Unternehmen mehrmals in Folge zum Schuhhändler des Jahres. Diese positiven Kundenbeurteilungen werden durch das Jahresergebnis von DEICHMANN bestätigt. Rund 10 Millionen Paar Schuhe haben die Österreicher 2016 bei DEICHMANN gekauft. Für die Kundenfreundlichkeit stehen rund 1.420 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 186 Lehrlinge, in rund 175 österreichischen Deichmann Filialen.

Expansionspläne

Weitere Expansionsschritte stehen an: Allein in Deutschland rechnet das Unternehmen für 2016 mit rund 61 neuen Ladenlokalen. Weltweit will DEICHMANN 2017 262 Läden neu eröffnen und 185 Geschäfte modernisieren.