Im Rahmen einer offiziellen Eröffnungsfeier stellte die Kindertagesstätte „Lohstraße“ ihre neuen Räumlichkeiten in der Lohstraße 25 in Essen-Bedingrade vor. Die am Naturschutzgebiet Hexbachtal gelegene viergruppige Kita des Diakoniewerks Essen bietet Platz für insgesamt 75 Kinder im Alter von vier Monaten bis zur Einschulung. Sie liegt in direkter Nachbarschaft zum DEICHMANN-Verwaltungsgebäude und bietet insgesamt 20 Belegplätze für Kinder von Mitarbeitenden. Heinrich Deichmann, Vorsitzender des Verwaltungsrates der Deichmann SE, freut sich über die enge Kooperation mit der Kindertagesstätte, deren Belegplätze dazu beitragen werden, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für die Mitarbeitenden des Unternehmens weiter zu verbessern.

„Die neuen Räumlichkeiten der Kita bieten den Kindern auf zwei barrierefreien Etagen und dem rund 2.000 Quadratmeter umfassenden Außengelände die besten Voraussetzungen, um sich hier rundum wohl zu fühlen“, machten Joachim Eumann, Geschäftsführer des Diakoniewerks Essen, Ulrich Leggereit, zuständiger Geschäftsbereichsleiter des Diakoniewerks Essen, und Kita-Leiter Björn Regniet bei der gemeinsamen Begrüßung der Gäste deutlich.

„Die Partizipation der Kinder steht im Mittelpunkt unseres Kita-Konzepts“, erläuterte Einrichtungsleiter Björn Regniet. „Wir verstehen uns als inklusive Kita, in der gemäß unserem diakonischen Selbstverständnis alle Kinder und Eltern gleich wertgeschätzt und willkommen geheißen werden, ob mit oder ohne Beeinträchtigung und egal welcher Religion oder weltanschaulichen Orientierung.“